Organisation

B


Bringen und Abholen – wann?

Ihr Kind sollte morgens bis spätestens 9:00 Uhr und nachmittags bis 14:15 Uhr im Kindergarten sein.

Die Abholzeiten können Sie sich flexibel einrichten:

  • Abholen vormittags zwischen 12:00 und 12:30 Uhr,
  • Abholen nachmittags zwischen 16:00 und 16:30 Uhr.
Möchten Sie, dass Ihr Kind alleine nach Hause kommt? Dann geben Sie uns dafür bitte eine schriftliche Einverständniserklärung.

E


Elterngespräche

Gern halten wir Sie über die Entwicklung Ihres Kindes auf dem Laufenden. Daher laden wir Sie mindestens einmal im Jahr zu einem Elterngespräch ein. Bei Bedarf können Sie mit der Gruppenleiterin weitere Termine vereinbaren.

Eingewöhnungsphase

Kinder unter 3 Jahren bekommen bei uns eine besondere, längere Eingewöhnungsphase. Während dieser Zeit begleiten Mutter oder Vater das Kind, bis es sich im Kindergarten „zu Hause“ fühlt. Um alle Einzelheiten zu besprechen, laden wir Sie zu einem ausführlichen Aufnahmegespräch ein.

Entenland 1 + 2

Ein gezieltes Bildungsangebot für die 3- bis 5-Jährigen. Im Entenland gibt es eine Menge kennenzulernen:

  • Formen und Farben
  • Sortieren und Ordnen
  • Erste Erfahrungen mit Zahlen
  • Klassifizieren (Gewichte ...)
  • Orientierung im Raum (oben / unten, vorne / hinten, links / rechts, Höhe und Länge ...)

Darüber hinaus nutzen wir das Entenland auch als Element unserer Sprachförderung.

F


Fahrzeuge im Kindergarten

Kinder im Vorschulalter finden sich in der Regel noch nicht allein im Straßenverkehr zurecht. Daher dürfen Kinder unter 8 Jahren nicht alleine mit Roller, Fahrrad oder sonstigen Fahrzeugen vom Kindergarten nach Hause fahren (§ 832 BGB).

Das bedeutet: Wenn Kinder mit einem Fahrzeug kommen, muss eine erziehungsberechtigte Person sie begleiten und abholen.

Mitgebrachte Puppenwagen, Buggys, Kinderwagen oder Ähnliches müssen am Fahrradständer vor dem Kindergarten abgestellt werden.

Eine Haftung übernehmen wir nicht – bitte haben Sie dafür Verständnis.

G


Geburtstage

Den Festtag Ihres Kindes feiern wir zusammen mit den anderen im Sing- und Spielkreis. Mit Liedern, Spielen und Geschichten lassen wir das Kind hochleben. Es darf an seinem Geburtstag Brezeln, Würstchen, Kuchen, Kekse oder Ähnliches für die Gruppe mitbringen. Bitte sprechen Sie den Termin für die Feier rechtzeitig mit der Gruppenleiterin ab.

Getränke/Kochen

Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Getränke von zu Hause mit. Im Kindergarten gibt es Tee und Mineralwasser zu trinken. Halbjährlich sammeln wir für Essen und Getränke einen Unkostenbeitrag ein.

K


Kleidung

Auch bei schlechterem Wetter dürfen die Kinder nach draußen – daher brauchen sie immer Kleidung, die schmutzig werden darf. Gummistiefel und Buddelhose kann Ihr Kind in einer Stofftasche (bitte mit Namen beschriften!) an der Garderobe aufhängen.

Solange die Sauberkeitserziehung nicht abgeschlossen ist, deponieren Sie bitte im Kindergarten, was wir brauchen: Windeln, Öltücher, Wechselkleidung.

Krankheit

Wenn Ihr Kind krank ist oder aus anderem Grund nicht kommt, geben Sie uns bitte gleich am ersten Tag Bescheid. Informieren Sie uns insbesondere über ansteckende Erkrankungen – dazu sind Sie nach dem Infektionsschutzgesetz verpflichtet. Wenn ein Familienmitglied eine ansteckende Krankheit hat, darf das Kind nur nach Rücksprache mit dem Arzt den Kindergarten besuchen.

Bevor Ihr Kind nach einer ansteckenden Krankheit wieder in den Kindergarten kommt, muss es mindestens 24 Stunden fieberfrei, brech- und durchfallfrei sein. Bitte denken Sie daran, ihm dann die ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung mitzugeben. (Siehe Broschüre „Ordnung der Tageseinrichtungen“, Anhang 8)

M


Mittagessen

Derzeit gibt es bei uns kein Mittagessen im Kindergarten. Denn unsere regelmäßige Bedarfserhebung hat bisher ergeben: Die meisten Familien wünschen, dass die Kinder daheim essen.

Musikalische Früherziehung

Die Musikschule Ravensburg bietet bei Bedarf, in Kooperation mit unserem Kindergarten, musikalische Früherziehung an. Die Teilnahme ist freiwillig.

N


Nikolausmarkt

Jedes Jahr findet, am Freitag vor dem ersten Advent, ein Nikolausmarkt beim Einkaufszentrum der Oberstadt statt. Dort sind wir mit einem eigenen Stand präsent. Die Eltern unterstützen uns aktiv bei der Organisation und Durchführung.

P


Portfolio

Jedes Kind ist einzigartig. Seine Entwicklung und der Weg des Lernens sind individuell und unverwechselbar. In einem Portfolio wird das Aufwachsen des Kindes erzählt, illustriert, dokumentiert und reflektiert. Wir Erzieherinnen und Sie als Eltern unterstützen das Kind dabei, sein eigenes Portfolio zu gestalten. So kann es seine Entwicklung bewusst mitverfolgen – und sieht zugleich, wie es wertgeschätzt wird.

S


Spielsachen

Grundsätzlich sollen die Kinder kein Spielzeug in den Kindergarten mitnehmen – Ausnahmen bitte mit der Gruppenleiterin absprechen. In diesem Fall muss Ihr Kind selbst darauf aufpassen, denn die Erzieherinnen übernehmen für mitgebrachte Spielsachen keine Verantwortung.

Schlemmertag

Einmal wöchentlich ist Schlemmertag: An diesem Tag sorgen die Erzieherinnen für das Frühstück der Kinder.

Sommerfest

Den Abschluss des Kindergartenjahres markiert bei uns immer ein Sommerfest – ein gemütliches Beisammensein für alle Familien im Kindergarten. Die Kinder bereiten eine Aufführung vor, es gibt Kuchen, Kaffee und andere Getränke. So können auch wir Erwachsene uns einmal zusammensetzen und kennen lernen!

Schulanfängerausflug

Zum Ende der Kindergartenzeit unternehmen wir mit unseren Vorschulkindern einen besonderen Ausflug. Das Ziel stimmen wir jedes Jahr individuell auf die Interessen und Wünsche der Kinder ab.

V


Vesper

Jedes Kind sollte ein gesundes Vesper dabei haben, beispielsweise Brot, Gemüse oder Obst. Dagegen bleiben Süßigkeiten, Kaugummis, Kekse, Milchschnitten und ähnliche Riegel zu Hause.

Die „Vorleseoma“

Einmal wöchentlich kommt eine pensionierte Lehrerin zu uns in den Kindergarten. Sie liest den Kindern altersgerecht ausgesuchte Bilderbücher vor.

Verkehrserziehung

Einmal im Jahr kommen zwei Polizisten der Jugendverkehrsschule Eschach in den Kindergarten. Sie bringen den Kindern auf spielerische Weise das richtige Verhalten im Straßenverkehr bei.

Z


Zahnärztliche Untersuchung

Einmal im Jahr kommt unser Patenzahnarzt Dr. Mündel in den Kindergarten. Nach der Untersuchung bekommen die Kinder gezeigt und erklärt, wie man sich richtig die Zähne putzt und was man bei der Ernährung beachten sollte. Die zahnärztliche Untersuchung ist freiwillig. Den Termin bekommen Sie als Eltern rechtzeitig vorher, zusammen mit der Bitte um Ihr schriftliches Einverständnis.

Zahlenland 1 + 2

Ein gezieltes Bildungsangebot für die Vorschulkinder: Entdeckungen im Zahlenland. Hier sammeln die Kinder schon vor der Schule grundlegende Erfahrungen mit Zahlen. Dabei bauen Sie Wissen über die Welt auf, das sie mit ihrem eigenen Leben verbinden können.